Tiroler Liga geht in die Winterpause

Letzes Heimspiel vom SV Völs in der Tiroler Liga
31. Oktober 2016
Frohe Weihnachten 2016
23. Dezember 2016
Show all

Tiroler Liga geht in die Winterpause

Tirol Fussballfeld

15.Runde Tiroler Liga & Herbstmeister

Die letzte Runde Tiroler Unterhaus was bereits vor 2 Wochen, die letzte Runde Tiroler Liga fand vergangenes Wochenende statt. Kitzbühel bleibt trotz Unbespielbarkeit des Spielfeldes auf Platz 1 in der Tabelle. Der Verfolger Reichenau konnte sein Auswärtsspiel gegen die Zirler 0:1 gewinnen und so etwas zum Tabellenersten aufschließen.

Die Absteiger Kitzbühel und Reichenau liegen, wie zu erwarten war, vorne in der Tabelle und werden gefolgt von Telfs und Kematen. Das restliche Feld dahinter ist eng beisammen und nur durch wenige Punkte getrennt. Zwischen dem Fünftplatzierten Imst mit 23 Punkten und dem 11. Kirchbichl liegen nur 4 Punkte Unterschied. Das Mittelfeld ist groß und jeder kann dort jeden schlagen.

Tabelle der Tiroler Liga 15.Runde

Tiroler Liga Tabelle 15.Runde

Besonders hart war die Saison für die Aufsteiger Zirl und Ebbs, wobei es für die Ebbser sehr schlecht und unglücklich lief. Die letzten Spiele waren immer knapp.
Ebbs – Union 1:2
Völs – Union 2:1
Ebbs – Wattens II 5:6
Kundl – Ebbs 0:0
Besonders bitter war wohl die Niederlage gegen Völs, bei der der Spielertrainer erst in der 95. Minute beim Abpfiff mit einem Freistoßtor einnetzte. So wurden wichtige Punkte nicht angeschrieben und Ebbst steht mit nur 6 Punkten in der Tabelle als einsamer Letzter da. Dazu hat der Trainer Gerhard Pichler seinen Sessel geräumt.

Zirl, derzeit Vorletzter, konnte nach einem schwachen Start einiges gutmachen und hält den Anschluss mit den Letzten in der Tabelle. Wenn sie im Frühjahr gut spielen, ist für Ziel noch alles drin.

Spannend dürfte das Frühjahr bei Kundl werden: Viele Junge Spieler, die immer bis zur letzten Minute laufen und kämpfen. Den Anfang im Herbst haben die Kundler sehr gut gemeistert und konnten einen überraschend tollen 7. Platz in der Tabelle erreichen.

Dass es Fügen gerade mal auf den 14. Platz geschafft hat, war etwas überraschend, aber es scheint bei ihnen einfach der Wurm drin zu sein. Vielleicht hätten die Fügener am Spielermarkt doch die eine ode randere Verstärkung gebraucht. Die Heimsiege der vergangenen Saison und die gewohnte Leichtigkeit fehlten in dieser Saison. Es wird sich zeigen, ob die Rückrunde besser läuft.

Kematen und Telfs haben beide eine super Saison gespielt und sind daher auch verdient die zwei nächsten Verfolger in der Tabelle. Telfs ist seit immerhin 10 Spielen ungeschlagen, gefolgt von Imst und der Union in der Tabelle, die auch eine ordentliche Saison gespielt haben. Imst konnte im letzten Heimspiel gegen Hall nochmal voll anschreiben. Der SVI verlor gegen Kirchbichl auswärts.

Silz/Mötz konnte einige tolle Spiele machen, aber leider gab es auch immer wieder Verletzte, die man dann vorgeben musste. Es wird eine schwierige Rückrunde.

Ebenso schwer dürfte es für die Völser werden. Mit Platz 13 und lediglich 16 Punkten wird die gesamte Rückrunde eine Abstiegskampf. Ob den Völsern wieder eine so tolle Rückrunde wie letzte Saison gelingt, bleibt offen.

Allgemein wird es im Frühjahr wieder spannend zu sehen, wie die Teams aus der Winterpause zurückkehren und welche verletzten Spieler und Verstärkungen zu den jeweiligen Teams der Tiroler Liga hinzukommen.
Quoten zur Rückrunde wird es erst im Frühjahr wieder auf unserer Webseite Vierklee Sportwetten geben. Derzeit muss man sich also mit internationalem Fussball und Wintersport begnügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.